Wege des Mental Training's

1.Andere beobachten

Wenn man etwas neu erlernen möchte, ist ein guter erster Schritt sicher, jemanden zu beobachten, der die Technik schon beherrscht. Das kann ein Film oder Video sein oder auch die direkte Beobachtung, wie jemand bestimmte Aufgaben oder Anforderungen bewältigt. Allerdings stößt man dabei schnell an Grenzen, weil durch reines Beobachten nur die Theoretische Grundlagen 9 „Oberfläche“ zu sehen ist und man meist zusätzliche Informationen vom Beobachteten oder von einem Experten/Trainer braucht.


2. Mit sich selbst sprechen


Das Beobachtete wird am besten abgespeichert, wenn man es sich einige Male vorspricht, so als ob man etwas auswendig lernt. Wenn man etwas routinemäßig durchführt, z.B. jeden Tag die Tür hinter sich zusperrt, spricht man nicht mit sich. Wenn man sich allerdings außerhalb der Routine bewegt, z. B. wenn man verreist und die Tür abschließt, geht man für sich selbst durch, ob man alle Reiseunterlagen mit hat, etc. In der Regel sind solche alltäglichen Selbstgespräche nicht hörbar, laut spricht man nur dann mit sich, wenn etwas wirklich anstrengend und schwierig wird. Hier setzt auch das mentale Training an: durch inneres Sprechen wird das Beobachtete gefestigt und in die eigene Struktur eingebaut. Selbstgespräche eignen sich auch, um den Eigenzustand zu regulieren.

3. Visualisieren


Beim Training durch Visualisieren betrachtet man einen inneren Film unter Einbezug aller Sinne und Eindrücke. Akteur dieses Films kann man selbst oder jemand anderes sein.

4. Ideomotorisch trainieren


Beim ideomotorischen Training geht man über die Visualisierungsebene nach innen, vergegenwärtigt sich intensiv die Innenperspektive der Bewegung und bezieht Sinneserlebnisse wie Druck, Zug, Spannung, Entspannung, Winkelstellungen, Belastung, Entlastung mit ein und lässt so ein möglichst lebhaftes, vital präsentes Bild entstehen. Man versetzt sich selbst in die Bewegung hinein und versucht, die inneren Prozesse, die bei der Bewegung ablaufen, nachzuvollziehen.




8 Ansichten
KONTAKT

Daniel Fritz

Vorarlberg, Österreich 

fritz.daniel@outlook.at

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarzes Instagram-Symbol
  • Schwarzes YouTube-Symbol

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Mental Coach. Erstellt mit Wix.com