ZIELERREICHUNG IM BERUF, SPORT UND PRIVATLEBEN – TEIL 2

Haben Sie den 1. Teil schon gelesen? Wenn nicht, dann empfehle ich Ihnen, den 1. Teil davor noch zu lesen und genau so, wie es in der Anleitung beschrieben ist, durchzuarbeiten. Dies ist unbedingt notwendig. Hier ist der Link zu „Zielerreichung im Beruf, Sport und Privatleben Teil 1“.

Die erste und wichtigste Frage lautet:

„Haben Sie überhaupt ein Ziel?“

Es ist berechtigt, diese Frage zu stellen, ob Sie überhaupt ein richtiges Ziel haben, oder haben Sie nur einen Wunsch. Wünschen kann man sich viel, aber ein Ziel will erarbeitet und mit eigenem Engagement erreicht werden.

WAS IST EIN WUNSCH?

Der Wunsch ist ein Begehren nach einer Sache oder Fähigkeit, ein Streben oder zumindest die Hoffnung auf eine Veränderung der Realität oder Wahrnehmung oder das Erreichen eines Zieles für sich selbst oder für einen Anderen. (Quelle: Wikipedia)



Ziel

WAS IST EIN ZIEL?

Ein Ziel ist etwas, worauf jemandes Handeln, Tun o. Ä. ganz bewusst gerichtet ist, was jemand als Sinn und Zweck, angestrebtes Ergebnis seines Handelns, Tuns zu erreichen sucht. (Quelle: Duden)

Beispiele:

  • erklärtes Ziel [unserer Bemühungen] ist es, die Besten auf dem Markt zu sein

  • weit gesteckte, kühne Ziele verfolgen

  • ein [klares] Ziel vor Augen haben

  • sein Ziel im Auge behalten

  • sich ein Ziel setzen, stecken

  • ein bestimmtes Ziel ins Auge fassen

  • sich etwas zum Ziel setzen

ZIELE DEFINIEREN UND VERANKERN

Ein Ziel gehört definiert. Dazu gibt es die SMART-Regel

SMART-REGEL

Ein Ziel gehört nach den folgenden Kriterien ganz eindeutig definiert. Das ist für den weiteren Erfolg unumgänglich.

Sie werden feststellen, wenn ein Ziel nach der SMART-Regel definiert wurde, nimmt der Weg der Zielerreichung ohnehin seinen Lauf.

Das Ziel muss folgende Kriterien erfüllen:

S = SPEZIFISCH





SMART-Regel – Zielerreichung im Beruf, Sport und Privatleben


Das Ziel muss konkret und unmissverständlich benannt werden.

M = MESSBAR

Die Zielerreichung muss an konkreten Kriterien gemessen werden können und so auch im Nachhinein überprüfbar sein.

A = ATTRAKTIV / AKZEPTABEL

Das Ziel muss attraktiv sein und von allen Beteiligten akzeptiert werden.

R = REALISTISCH

Das Ziel muss realistisch sein! Die Zielerreichung muss durch das eigene Verhalten aktiv beeinflusst werden können.

T = TERMINIERT

Zu welchem konkreten Zeitpunkt soll das Ziel erreicht sein.

Eine Zielverankerung kann mit Mentaltraining und mit Hypnose perfekt durchgeführt werden, damit Ihr Unterbewusstsein Sie immer wieder daran „erinnert“. Ein optimal verankertes Ziel unterstützt Sie auf dem Weg zum Ziel ungemein.




Ziele und Zwischenziele am Weg zur Zielerreichung im Beruf, Sport und Privatleben



ZIEL UND ZWISCHENZIELE

Die Zwischenziele sind für Sie von enormer Bedeutung, damit Sie auf dem langen Weg zum Ziel trotzdem immer wieder Erfolge haben und Glücksgefühle wahrnehmen können. Zusätzlich halten Sie auch die Zwischenziele auch „auf Spur“.

ENERGIE FOLGT DER AUFMERKSAMKEIT

Je öfter und je mehr sie sich mit Ihrem Ziel und der Zielerreichung beschäftigen, umso zielgerichteter gehen Sie weiter vor. All ihr Tun und Handeln wird auf ihre Zielerreichung ausgerichtet sein. Alle Dinge, welche im Moment für ihre Zielerreichung nicht förderlich sind, werden hinten angereiht.

AN DIE ARBEIT





Erfolg – Zielerreichung im Beruf, Sport und Privatleben



Jetzt kommen Ihnen genau die Erkenntnisse aus der „Wochen-Hausübung“ vom Teil 1 zu Gute.

  • Notieren Sie sich, was alles notwendig ist, damit Sie ihr Ziel bestmöglich erreichen.

  • Schreiben Sie eine To-Do – Liste.

  • Reihen Sie die anstehenden Aufgaben nach Dringlichkeit und Wichtigkeit.

  • Planen Sie die Tätigkeiten und tragen Sie die Aufgaben in ihren Kalender ein.

DAS ÜBERWINDEN VON HINDERNISSEN AUF DEM WEG ZUM ZIEL

Wenn Ihr Fokus stimmt, dann denken Sie nur noch lösungsorientiert, wie sie diese Hindernisse beseitigen, umgehen oder überwinden können. Nie und nimmer stellen Hindernisse eine unüberwindbare Hürde dar. Dies sind nur Herausforderungen, die Sie auf dem Weg zum Ziel meistern.

WAS UNTERSCHEIDET MENSCHEN, DIE IHRE ZIELE ERREICHEN, VON MENSCHEN, DIE IHRE ZIELE NICHT ERREICHEN?



Unterschied zwischen erfolgreichen und erfolglosen Menschen

  • Erfolgreiche Menschen unternehmen alles für die Erreichung ihrer Ziele, während Menschen, die ihre Ziele häufig nicht erreichen, oft nicht die ausreichende Motivation, das Durchhaltevermögen oder auch die notwendige Portion Gelassenheit mitbringen.

  • Erfolgreiche Menschen nutzen jeden Strohhalm, an dem sie sich weiter hanteln können, um ihrem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

  • Für die Zielerreichung werden andere Dinge vorübergehend in den Hintergrund geschoben. Dabei kommt es natürlich auch vor, dass erfolgreiche Menschen vom Umfeld als „Spinner“ bezeichnet werden, da Sie sehr viel Zeit und Energie der Zielerreichung widmen, viel mehr als andere Personen.

  • Erfolgreiche Menschen reden nicht nur über Ziele, sondern Sie arbeiten und erreichen sie.

  • Sie grenzen sich von Negativdenkern und Nörglern maximal ab und lassen sich von denen das Ziel nicht im Vorfeld schon „kaputt“ machen.

  • Erfolgreiche Menschen umgeben sich mit erfolgreichen und aktiven Menschen.

Aufgrund der vorhin genannten Punkte heben Sie sich vom „Durchschnittsbürger“ deutlich ab.

Sie können jetzt entscheiden, ob Sie Energie investieren und trotzdem scheitern, weil es doch nicht genügend war, oder ob Sie ihr nächstes Ziel erreichen, weil Sie strukturiert daran arbeiten.

Ich wünsche Ihnen bei ihrer Zielerreichung alles Gute.

4 Ansichten
KONTAKT

Daniel Fritz

Vorarlberg, Österreich 

fritz.daniel@outlook.at

  • Schwarzes Facebook-Symbol
  • Schwarzes Instagram-Symbol
  • Schwarzes YouTube-Symbol

Impressum     Datenschutz     AGB

© 2020 Mental Coach. Erstellt mit Wix.com